Thema

Gelassenheit

Was hat der Flow-Zustand mit Deinem Hund zu tun?

Was hat der Flow-Zustand mit Deinem Hund zu tun?

Der Flow-Zustand: Wie er Deine Beziehung zu Deinem Hund beeinflusst – Der Flow-Zustand, ist ein mentaler Zustand intensiver und fokussierter Konzentration, in dem Du vollstĂ€ndig in einer TĂ€tigkeit aufgehst. In diesem Zustand verschwimmen Raum und Zeit, und Du vergisst alles um Dich herum. Du bist voll und ganz mit der Handlung verbunden und hast das GefĂŒhl, mĂŒhelos zu agieren, als ob alles automatisch geschieht. Ein Beispiel fĂŒr den Flow-Zustand beim Hundetraining ist, wenn Du mit Deinem Hund an einer anspruchsvollen Aufgabe arbeitest, wie dem Erlernen einer neuen GehorsamsĂŒbung oder dem BewĂ€ltigen eines Agility-Parcours…..

mehr lesen
Vertrauen zum Hund aufbauen: Liebe als SchlĂŒssel

Vertrauen zum Hund aufbauen: Liebe als SchlĂŒssel

Vertrauen zum Hund aufbauen: Liebe als SchlĂŒssel – Wir alle teilen denselben Wunsch: eine gute und innige Bindung zu unserem geliebten Vierbeiner. Diese Beziehung, die auf Vertrauen, Liebe und Respekt basiert, ist das, wonach wir uns als Hundehalter*in sehnen. Doch sie entwickelt sich nicht von alleine. Die Erschaffung und Entwicklung dieser besonderen Verbindung zwischen Mensch und Hund erfordert Zeit, Geduld und Hingabe.

mehr lesen
3 Dinge, an denen der Hund einen guten RudelfĂŒhrer erkennt

3 Dinge, an denen der Hund einen guten RudelfĂŒhrer erkennt

Kennst Du diese Menschen, die scheinbar leicht und ohne irgendetwas Besonderes zu tun, mit ihrem Hund oder mehreren Hunden spazieren gehen? Bei denen sich die Hunde im nahen Radius aufhalten, immer wieder RĂŒcksprache halten oder sich sogar hinter ihm einordnen? Solche Menschen bezeichnen wir gerne als „guten RudelfĂŒhrer“.
Ja, es ist per Definition nicht ganz korrekt, der Begriff Rudel bezeichnet vereinfacht gesagt eigentlich einen Familienverbund, also miteinander verwandte Hunde (oder frĂŒher Wölfe), Elterntiere mit ihren Nachkommen. Der Einfachheit halber verwenden wir den Begriff „RudelfĂŒhrer“ hier, weil er gĂ€ngig und verstĂ€ndlich ist.

Ein guter RudelfĂŒhrer-Mensch fĂŒhrt seine Hunde mit Ruhe, Klarheit, Vertrauen und der Kompetenz, die besten Entscheidungen zu treffen.

mehr lesen
Mein Hund zieht an der Leine

Mein Hund zieht an der Leine

Mein Hund zieht an der Leine – dieser Satz wird fĂŒr viele von uns zur schmerzlichen RealitĂ€t. Mit jedem Schritt, den dein Hund vorwĂ€rts zieht, fĂŒhlt es sich an, als ob ein Teil von dir mitgerissen wird. Die Leine schneidet sich in deine HandflĂ€chen ein, hinterlĂ€sst rote AbdrĂŒcke und schmerzhafte Spuren.

Mein Hund zieht an der Leine – Es ist nicht nur der körperliche Schmerz, der dich quĂ€lt, sondern auch die Ohnmacht, die du in diesen Momenten empfindest. Du hast das GefĂŒhl, dass du die Kontrolle verloren hast, dass dein treuer Begleiter dich beherrscht. Jeder Gang wird zu einer Herausforderung, und du sehnst dich nach einem entspannten Spaziergang, bei dem du und dein Hund in Harmonie miteinander gehen könnt, wie in dem Traum, den du hattest.

mehr lesen
Selbstvertrauen stÀrken

Selbstvertrauen stÀrken

Selbstvertrauen spielt in unserem Alltag als Hundehalter eine unsichtbare, aber enorm bedeutende Rolle. Selbstvertrauen beeinflusst auch, wie wir auf Herausforderungen reagieren. Ein selbstsicherer Halter bleibt ruhig, auch wenn unerwartete Situationen auftreten. Diese Gelassenheit kann sich direkt auf den Hund ĂŒbertragen, der sich sicher und geborgen fĂŒhlt, wenn sein Halter souverĂ€n handelt. Ein unsicherer oder Ă€ngstlicher Halter hingegen kann Unsicherheiten beim Hund auslösen. Die Beziehung zwischen Hund und Halter basiert auf Vertrauen, Respekt und klaren Rollen.

mehr lesen

Hundehalterin aufgepasst!

Macht Dein Hund was er will?Und Du möchtest die Kontrolle zurĂŒck?

Wir sind die Richtigen fĂŒr Dich!