Thema

Selbstbild

Dein Selbst

Dein Selbst

Warum Du Dich manchmal so weit von Deinem wahren Ich entfernt fĂŒhlst
Hast Du Dich jemals gefragt, warum Du Dich manchmal so weit entfernt von Deinem wahren Ich fĂŒhlst? Wir alle tragen drei wesentliche Elemente in uns: unser wahres Selbst (wer/wie wir wirklich sind), unser Selbstbild (wie wir uns selbst sehen) und das Fremdbild (wie uns andere sehen). Oft klafft eine LĂŒcke zwischen diesen drei Aspekten, und diese Diskrepanz kann zu Frustration, Unzufriedenheit und einem stĂ€ndigen GefĂŒhl der UnzulĂ€nglichkeit fĂŒhren.
Das wahre Selbst ist die Essenz, die uns ausmacht – unsere tiefsten Werte und Überzeugungen. Das Selbstbild ist das, was wir ĂŒber uns selbst glauben, geformt durch unsere Erfahrungen und inneren Dialoge. Das Fremdbild wird durch die Wahrnehmungen und Meinungen anderer geprĂ€gt. Wenn diese drei Elemente nicht im Einklang sind, kann es zu inneren Konflikten und einem GefĂŒhl des Verlorenseins kommen.
Indem Du an der Harmonie zwischen Deinem wahren Selbst, Deinem Selbstbild und dem Fremdbild arbeitest, kannst Du inneren Frieden und Zufriedenheit finden. Das GlĂŒck beginnt in Dir.

mehr lesen
Selbstvertrauen stÀrken

Selbstvertrauen stÀrken

Selbstvertrauen stĂ€rken – Wie du alte Muster auflöst und neues Selbstbewusstsein aufbaust. Es ist eine der wichtigsten Eigenschaften, um uns gut durch das Leben zu tragen. Selbstvertrauen ermöglicht Dir, Herausforderungen mutig zu begegnen, Deine Ziele zu verfolgen...

mehr lesen
4 Gewohnheiten fĂŒr Dein Ziel

4 Gewohnheiten fĂŒr Dein Ziel

4 Gewohnheiten fĂŒr Dein Ziel – Hast Du jemals darĂŒber nachgedacht, warum einige Menschen scheinbar mĂŒhelos ihre Ziele erreichen, wĂ€hrend andere stĂ€ndig kĂ€mpfen und selten vorankommen? Die Antwort könnte einfacher sein, als Du denkst: Es liegt oft an unseren tĂ€glichen Gewohnheiten. Diese kleinen, wiederkehrenden Aktionen bilden das Fundament, auf dem wir unsere TrĂ€ume aufbauen oder sie wieder verwerfen.
„Wir sind das, was wir wiederholt tun. Exzellenz ist also keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.“ (Aristoteles)

mehr lesen
Die Kunst der SelbstfĂŒrsorge

Die Kunst der SelbstfĂŒrsorge

Die Kunst der SelbstfĂŒrsorge: Ein liebevolles Geschenk an Dich selbst. In einer Zeit, in der das Tempo des Lebens stĂ€ndig zunimmt und die Anforderungen an uns immer grĂ¶ĂŸer werden, hast Du vielleicht das GefĂŒhl, dass Du stĂ€ndig am Rennen bist. Zwischen beruflichen Verpflichtungen, familiĂ€ren Aufgaben und sozialen Erwartungen kann es Dir schwerfallen, einen Moment der Ruhe zu finden.

mehr lesen
3 Dinge, an denen der Hund einen guten RudelfĂŒhrer erkennt

3 Dinge, an denen der Hund einen guten RudelfĂŒhrer erkennt

Kennst Du diese Menschen, die scheinbar leicht und ohne irgendetwas Besonderes zu tun, mit ihrem Hund oder mehreren Hunden spazieren gehen? Bei denen sich die Hunde im nahen Radius aufhalten, immer wieder RĂŒcksprache halten oder sich sogar hinter ihm einordnen? Solche Menschen bezeichnen wir gerne als „guten RudelfĂŒhrer“.
Ja, es ist per Definition nicht ganz korrekt, der Begriff Rudel bezeichnet vereinfacht gesagt eigentlich einen Familienverbund, also miteinander verwandte Hunde (oder frĂŒher Wölfe), Elterntiere mit ihren Nachkommen. Der Einfachheit halber verwenden wir den Begriff „RudelfĂŒhrer“ hier, weil er gĂ€ngig und verstĂ€ndlich ist.

Ein guter RudelfĂŒhrer-Mensch fĂŒhrt seine Hunde mit Ruhe, Klarheit, Vertrauen und der Kompetenz, die besten Entscheidungen zu treffen.

mehr lesen

Hundehalterin aufgepasst!

Macht Dein Hund was er will?Und Du möchtest die Kontrolle zurĂŒck?

Wir sind die Richtigen fĂŒr Dich!